“Hoffentlich habe ich heute nochmals Hunger“

Regen und Wind - es schien, als würden dies die treuen Begleiter der Willisau Städtlifasnacht 2016.

Doch pünktlich zum Beginn des grossen Umzugs stoppte der Regen und es blieb trocken bis zum Schluss.

Tatsächlich machten die Vorhersagen nicht gerade Freude und man musste damit rechnen, dass es den ganzen Tag regnen könnte.

So war es denn auch wenig überraschend, dass wir unseren Stand im Städtli  Willisau bei Regen einrichteten.

Trotz einiger kurzer Regenpausen hielt sich der Besucheraufmarsch erwartungsgemäß in Grenzen.

Doch, welch erfreuliche Überraschung. Pünktlich zum Start des Umzugs stoppte der Regen und die Leute strömten, als hätten sie zuvor überall in den Hauseingängen nur darauf gewartet, dass es trocken wird, zahlreich ins Städtli.

Und als hätte Petrus an der Willisauer Städtlifasnacht seine grosse Freude, blieb es während des ganzen Umzugs mit seinen zahlreichen Teilnehmern und auch danach trocken.

So genossen viele das fasnächtliche Treiben. Auch unsere Menüs, eines davon direkt am Stand gekocht, und die hausgemachten Frühlingsrollen wurden von vielen sehr geschätzt.


An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Besuchern ganz herzlich bedanken. Die zahlreichen positiven Feedbacks haben uns sehr gefreut.

Ein spezieller Dank gebührt an dieser Stelle der Karnöffelzunft Willisau für das entgegengebrachte Vertrauen und für die reibungslose Organisation.

Es macht jedes Jahr grossen Spass, ein (kleiner) Teil der Städtlifasnacht Willisau zu sein.


Ach ja, und der nette junge Herr der Fröschlochgugger, der unser Essen so sehr mochte, hatte gegen Abend tatsächlich nochmals Hunger. Zum Glück. :-)


Danke an alle

prig thai

Kommentar schreiben

Kommentare: 0